Archiv der Kategorie: Allgemein

DM0DOS auf dem Dörenberg

Relais vom Dörenberg 

Nun wird es konkreter:

Bei DB0DOS auf dem Grafensunden wurde das FM-Relais auf 145.7125 MHz abgebaut und als das DMR Relais zum Dörenberg gebracht.
Es arbeitet dort auf der Frequenz 145.6875 MHz als reines DMR-Relais, derzeit DMRplus,  Reflektor 4006. eflektorwünsche sind noch möglich. Auch wurde das FM-Relais DB0DOS auf 438,850 MHz umgeschaltet. Dieses Relais ist nach Süden mit Wuppertal DB0CA und der Fuchskaute DB0DT in Willingen Westerwald verlinkt.

Ferner haben wir ein DR-1XE -nur C4FM- auf der QRG 438.5375 MHz mit einem HRI-200 in Betrieb genommen. Wires-X-Raum: DL-Nordwest.
Das C4FM-MMDVM-Relais haben wir auf 438.475 MHz umgeschaltet.

Bitte testet mal die Reichweite und NF-Güte, speziell auch in C4FM. Das DR-1XE wurde HF-seitig ein wenig modifiziert, u.a. die RG58-Kabel intern entfernt. Das bessere Relais wird auf der 438.5375 MHz arbeiten – das andere abgeschaltet. Beide C4FM-Relais arbeiten an derselben Antenne mit ca. 7 Watt.

Die beiden FM- Relais DM0DOS arbeitet auf der in der Region  bekannten Frequenz 438,775 MHz in FM mit üblicher Ablage -7,6 MHz. Auch  das 2m Relais auf der in der Region bekannten Frequenz 145,7625 MHz einbaut.  Auch hier ist kein CTCSS nötig. Beide Relais haben ihre Antennen auf dem Turm der im Hintergrund zu sehen ist. Damit ist die Antennenhöhe noch 48m höher. Beide Relais arbeiten  mit 14 Watt in die Antenne. Die Vernetzung mit dem Hansalink via SVX-Link wurde aufgenommen.

Die neuen Frequenzen und Betriebsmodi sind wie folgt:

Frequenz Ablage Betriebsart
438,5375 MHz -7,6 MHz C4FM 
439,5625 MHz -7,6 MHz DMR (Brandmeister)
439,9500 MHz -9,4 MHz Multimode

Wir wünschen viel Spaß!

Neuer Standort für die IAO

wie sicherlich viele Funkamateure mitbekommen haben, ist Peter Lampe, DL3GS (ex DK7BS), Ende März 2019 verstorben. Damit ging auch die weit über Osnabrück hinaus bekannte Relaisfunkstelle DB0ZO nach fast 50 Jahren außer Betrieb. Peter hatte diese seit Mitte der 1990-er-Jahre betrieben.

Mit viel Einsatz ist es uns nun gelungen, den herausragenden Standort auf dem Dörrenberg zu sichern. Wir freuen uns sehr über diese tolle Möglichkeit, die Region Osnabrück und weit darüber hinaus zukünftig von dort aus mit Relais zu versorgen.

DB0DOS, das von 2010 bis 2016 auf dem Dörrenberg zu Gast war, musste dort – wie berichtet – wegen der Aufgabe des Standorts weichen und erhielt zum Glück auf dem benachbarten VFDB-Standort Grafensundern ein neues „Zuhause“. Bekanntlich ist der Umfang für diese Standorte jedoch begrenzt und auch das dortige ATV-Relais und die HAMNET-Linkstrecken mussten natürlich berücksichtigt werden. Umso mehr freuen wir uns, unsere Arbeit am tollen Standort Dörenberg nun fortsetzen bzw. eigentlich erst richtig beginnen zu können.

Bis es soweit ist, dass wir den neuen Standort überhaupt nutzen können, liegt allerdings noch viel Arbeit vor uns. Zunächst einmal ist der Standort an vielen Stellen dringend renovierungsbedürftig. Das ist weniger eine Frage von Hochfrequenz, als vielmehr von Holz, Kunststoff, Metall und vor allem viel persönlichem Einsatz. Darüber hinaus können wir von der alten Technik praktisch nichts übernehmen, sodass auf uns neben viel Arbeit auch sehr hohe Kosten zukommen werden, bevor eine Station QRV gehen kann. Dies werden wir nur mit großer Unterstützung aus den Reihen der Funkamateure stemmen können. Anderenfalls wird es uns nicht gelingen, den Standort zu halten, geschweige denn auszubauen.

Hans-Jürgen, DJ2QW, ist es gelungen, viele Frequenzen, die bereits bisher am Dörrenberg koordiniert waren, zu übernehmen. Somit stehen uns glücklicherweise auch entsprechende Frequenzen auf 2 m und 70 cm zur Verfügung. Wir haben uns bewusst dazu entschieden, das Rufzeichen DB0ZO nach 50 wechselvollen Jahren nicht erneut zu beantragen. Stattdessen werden die neuen Systeme unter DM0DOS „on air“ gehen. Damit wird die „familiäre Verbindung“ zu DB0DOS unterstrichen.

Wir werden uns in den kommenden Wochen intensiv Gedanken darüber machen, welche Technik am neuen Standort sinnvoll aufgebaut werden kann und natürlich unsere Mitglieder und Freunde hierüber informieren. Dafür ist bereits jetzt eine IAO-Mitgliederversammlung für den Herbst, wahrscheinlich September, angedacht, wo wir dann ausführlich über das Thema berichten werden. Auch über helfende Hände würden wir uns zu gegebener Zeit natürlich freuen. Wir werden alle Interessierten auf dieser Seite auf dem Laufenden halten.

Neuigkeiten bei DB0DOS

Neue Betriebsart bei DB0DOS

Das Relais für den Amateurfunk im Raum Osnabrück.

keine Vernetzung

FM   438,400  MHz  -7,6 MHz:

CTCSS 123 Hz, TX-Nachlauf ca. 3 Sekungen, 

Bei den DStar-Relais von DB0DOS haben sich folgende Änderungen ergeben:

438,400 -7,6 MHz:    DStar wurde abgeschaltet!

DMR ist weiterhin in Betrieb, kein Reflektor geschaltet. User müssen auf TS2 gewünschte Verbindung selbst schalten.

439,45625 -7,6 MHz: 

Das Relais wurde von DCS001 C auf DCS001 D umgeschaltet – manuelle Umlinkung möglich.

Verbesserungen an DB0DOS 70cm FM und DB0DOS 2m

Es wurden die NF-Pegel am 70cm Relais eingestellt. Außerdem wurde die interne CW – Rufzeichenkennung abgeschaltet. Das Relais ist jetzt mit den Hansalink verbunden.

Beim 2m Relais wurde eine andere Antenne aufgebaut. Nach ersten Erkenntnissen hat sich die Empfindlickeit erheblich erhöht. Deswegen bitten wir ringsum  um um Rapporte.

Gruß zum Jahresende

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns und der gesamten Interessengemeinschaft Amateurfunk Osnabrück. Mit vereinten Kräften wurde der umfangreiche Umzug von DB0DOS ebenso gestemmt wie die Reaktivierung zahlreicher HAMNET-Linkstrecken in unserem Einzugsgebiet.

Nun, da die Festtage kommen, ist bei vielen wieder etwas zeit für das Hobby Amateurfunk. Wir würden uns freuen, den ein oder anderen seltenen Gast mal wieder auf unseren Umsetzern begrüßen zu dürfen.

Der Vorstand der IAO wünscht allen Mitgliedern und Gästen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Amateurfunkjahr 2018!

Relaisfunkstelle DB0VL

Die Relaisfunkstelle DB0VL in der Nähe von Lingen / Ems ist wieder reaktiviert worden und in Betrieb. Frequenz FM 439,050 Mhz

Der Umbau auf das von der BNetzA geforderte 12,5 kHz-Raster ist mit neuer Technik in Arbeit. Auch wird eine Erweiterung für digitale Modis vorbereitet. Frequenz 439,550 MHz

Zuschüsse (genannt Spenden) sind sehr willkommen.

vy 73  Das Relais – Team

Neuer Server bei DB0OSN

Bei DB0OSn wurde heute ein neuer Server in Betrieb genommen. Dieser ersetzt das bisherige System, das wir 2009 in Betrieb genommen hatten und nun schon einige Verschleißteile zeigte.
Wir werden nun nach und nach die Dienste wieder in Betrieb nehmen. Da wir jetzt mit virtuellen Maschinen arbeiten können wir auch die ältere Packet-Radio-Software im HAMNET wieder ohne Einschränkungen betreien. Es kann jedoch noch einige Tage dauern bis alles wieder wie gewohnt funktioniert.

ATV, 10 GHz Versuchsreihe

Am 18.6.2016 trafen sich wieder einmal die ATV-Freunde von DB0TEU. Beim Frühstück in Atter im Wintergarten der Bäckerei Grave ging es um die veränderte Lage von DB0TEU und damit die Aktivierung der Nutzer und Interessenten auf 10 GHz.

Martin DF9CR entwickelte ein TX-Set für Versuche, damit kann man  vom eigenen QTH Versuche machen.

Ist es möglich das ATV-Relais zu erreichen  ?

Diese Change sollten alle jetzigen Nutzer und Interessenten die noch nicht auf 10 GHz senden nutzen. Der BluecapTX ist ein kompletter 10 GHz TX, abgestimmt auf die Frequenz von DB0TEU 10.420 MHz. Er produziert 220mW.

Bitte beim Team DF9CR oder DL2MB ( Link zu DB0TEU ) melden.

DB0OBK ohne CTCSS

Bei DB0OBK wurde heute am 22.4.2016 der Subton CTCSS Betrieb wieder abgeschaltet. Wir haben ein neues Bandpassfilter vor den RX geschaltet, um die hohen Feldstärken der anderen Sender am Standort zu dämpfen. Wir wünschen uns, dass damit die lästigen Störungen verschwinden. Die Auftastung des Relais kann natürlich immer noch mit eingeschaltetem CTCSS Subton erfolgen. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass bei wiederkehrenden Störungen CTCSS 123 Hz wieder eingeschaltet wird. Last uns beobachten.