DM0DOS LoRa-APRS-Gateway

LoRa (Long Range Wide Area) ist eigentlich ein Verfahren für das Internet der Dinge (IoT). Ziel ist es, ganz grob gesagt, durch Verwendung eines Frequenzspreizverfahrens Daten mit möglichst geringer Leistung über eine möglichst große Entfernung hinweg zu übertragen. Neben LoRA-WAN bei 868 MHz werden auch kommerzielle Module für den ISM-Bereich im 70-cm-Band angeboten.

Mit LoRa-APRS hat daher ein neues Verfahren Einzug in den Amateurfunk gehalten, bei dem die eigenen Positionsdaten, wie bei APRS mit 1200 Baud auf 144,8 MHz, mit möglichst geringer Leistung auf 433 MHz übertragen werden. Das Modulationsverfahren ist sehr robust gegenüber Störungen und die Bauteile sind Dank hoher Verbreitung im kommerziellen Bereich äußerst günstig.

Seit Mai 2021 betreiben wir bei DM0DOS ein LoRa-APRS-Gateway mit Anbindung an das HAMNET und Internet. Parallel haben diverse OM weitere Empfänger in Stadt und Landkreis Osnabrück in Betrieb genommen, um eine möglichst lückenlose Abdeckung auch bei geringster Leistung zu ermöglichen.

Technische Daten

Rufzeichen: DM0DOS-12
Standort: Dörenberg (ca. 12 km südlich von Osnabrück)
Locator: JO42AE
Antennenhöhe: ca. 10 m über Grund / 330 m über nn.
Verantwortlich: Hans-Jürgen Pohlmann, DJ2QW
Ausgabefrequenz:
Eingabefrequenz: 433,775 MHz
Betriebsart: LoRa / SF12 / 300 Baud
Antenne: Diamond X-300
Hardware: TBeam V1.0 / RaspberryPi 4
Software: Tracker mit SQ9MDD / RaspberryPi mit dxlAPRS

Wichtige Links

Links zum Thema LoRa-APRS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für einen modernen Amateurfunk