Jürgen Otte im Holte, DL8BEH, silent key

Von langer und schwerer Krankheit gezeichnet, aber dennoch unerwartet hat am 18.09.2021 unser Mitglied Jürgen Otte im Holte, DL8BEH, vielen auch bekannt als „Otti“, im Alter von nur 67 Jahren das Mikrofon für immer aus der Hand gelegt.

Jürgen trat am 01.07.1978 in den DARC ein und war aus dem Clubleben des DARC-Ortsverbands I12 Osnabrück bald nicht mehr wegzudenken. So war es beinahe selbstverständlich, dass er am 19.03.1998 zum OVV des OV I12 Osnabrück gewählt wurde. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Tode inne und war somit einer der dienstältesten OVV im DARC-Distrikt Nordsee. Er baute die Clubstation DL0OS des OV I12 am Flugplatz Atterheide – in der Region besser bekannt als „der Conti“- mit auf und leitete bis zuletzt ihre Geschicke. So wurde der OV I12 unter Jürgens Leitung einige Male Distriktsbester in den DARC-Contesten und belegte stets vordere Plätze in den Top10 der Clubmeisterschaft – zahlreiche Trophäen in Form des Leuchtturms Roter Sand zeugen davon. Zudem bildete er viele Funkamateure mit seinem Ausbildungscall DN1BE an der Clubstation praktisch aus und verhalf ihnen damit zu ihren Amateurfunkzeugnissen. Der ein oder andere damals angehende Funkamateur an der 2-m-Station erinnert sich sicherlich an Jürgens mahnende, aber natürlich mit einem Augenzwinkern versehene Worte: „Die Hand am Rotorsteuergerät und die am Abstimmknopf bilden zwei gleichmäßig rotierende Kreise.“

Jeden Dienstagabend und Sonntagvormittag war Jürgen auch bei Wind und Wetter am Conti zur Stelle, um Funkamateure, Auszubildende, SWL und Interessenten zu begrüßen, mit Ihnen zu plauschen und natürlich um Funkbetrieb abzuhalten. Unter Jürgen als OVV wurde der Conti zu einer regelmäßigen Anlaufstelle für Funkamateure nicht nur aus dem OV I12.

Früher Gründungsmitglied der IG Dörenberg, trat Jürgen im Jahr 2007 der Interessengemeinschaft Amateurfunk Osnabrück bei und war regelmäßig bei unseren Versammlungen zu Gast. Als erfahrener OVV war er häufig für uns als Wahlleiter aktiv und versah diese Aufgabe in seiner stets ruhigen und unaufgeregten Art. Mit dem lokalen SSTV-Umsetzer DM0OS, den er an seinem Wohnort betrieb, war er auch selbst als Relais-Betreiber aktiv.

In den letzten Jahren zeichnete Jürgen eine schwere Krankheit, so dass er nicht mehr so dabei sein konnte, wie er es sich gewünscht hat. Auch die von ihm geplante HAMNET-Anbindung seines Relais konnte er daher leider nicht mehr verwirklichen. Bedingt durch die leidige Pandemie und aus Rücksicht auf seine Gesundheit mußte er sich dann fast komplett aus dem Amateurfunk und OV-Leben zurückziehen.

Wir werden Jürgen ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

[Dieser Nachruf basiert auf einem Nachruf unseres Mitglieds Ingo Bünnemeyer, DB4BIN, der bis 2020 Mitglied bei I12 war und zu denjenigen OM gehört, die Jürgen ausgebildet hat.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.