Änderungen der HAMNET-IP-Adressen angekündigt

Wie vielen bekannt ist, die sich schon einmal mit dem HAMNET beschäftigt haben, ist dem Amateurfunk der offizielle AMPRNet-IP-Adressbereich 44.0.0.0/8 (44.0.0.0 bis 44.255.255.255) zugewiesen. Dies entspricht 16.777.216 IP-Adressen. Es erscheint logisch, dass wir so viele Adressen, selbst weltweit betrachtet, niemals brauchen werden.

Die Amateur Radio Digital Communications [ARDC] hat sich zur langfristigen Sicherstellung ihrer Aufgaben nun entschieden, 1/4 dieser IP-Adressen an Amazon zu verkaufen. Wie bekannt, sind IPv4-Adressen im Internet mittlerweile vergeben und somit wertvoll.

Nach dem Verkauf verbleiben dem Amateurfunk nun die IP-Adressblöcke 44.0.0.0/9 und 44.128.0.0/10 (dies entspricht dem Adressraum 44.0.0.0 bis 44.191.255.255). Das sind immerhin noch 12.582.912 IP-Adressen, wo ist also das Problem?

Leider ist der vom HAMNET in Deutschland genutzte IP-Adressbereich von der Verkleinerung betroffen, da wir Adressen im Bereich 44.22x.x.x benutzen, z.B. 44.225.60.1. Wir werden also langfristig unsere IP-Adressen im HAMNET in den verkleinerten AMPRNet-Bereich umziehen müssen, um ein reibungsloses Miteinander von Internet und HAMNET garantieren zu können. In der Praxis bedeutet das: jedes einzelne Gerät wird eine neue Adresse bekommen müssen.

Die IP-Koordination DL wird basierend auf dem Ist-Stand des HAMNET einen Vorschlag auf der HAMNET-Tagung in Passau vorlegen. Ziel ist es die Gelegenheit zu nutzen und die IP-Ressourcen in DL besser dem Bedarf anzupassen. Es bietet sich auch an, einige Dinge „geradezuziehen“, wenn man Infrastruktur sowieso „anfassen“ muss (Hostnamen etc.).

Die Koordinatoren des AS64635 planen, trotz der Entfernung an der Veranstaltung teilzunehmen und das weitere Vorgehen zu begleiten. Bis es soweit ist, werden wir zunächst alles belassen wie bisher, denn für übereilte Schnellschüsse besteht unseres Erachtens kein Anlass.

Hier für alle Interessierten noch ein gekürztes Zitat des originalen Statements:

Amateur Radio Digital Communications [ARDC] is a United States charitable 501(c)(3) nonprofit public benefit corporation that has long owned and managed the Internet address space known as the AMPRNet.

Nearly 40 years ago, early in the evolution of the Internet, this address allocation was acquired to be used for the mutual benefit of Amateur Radio and digital communications technology. Amateur Radio operators („hams“) use the global radio spectrum set aside for them by international treaty in non-commercial ways to improve engineering, research, experimentation, training, education, and emergency communications. Having the AMPRNet available over the past four decades has facilitated integration of the Internet with radio-based technologies long used by hams. This long term interaction has been key to development of now ubiquitous wireless technology such as WiFi and the ability to browse the Internet or to stream various media to your mobile phone.

Over those past decades, a portion of the AMPRNet IPv4 address space has rarely been used, and recent utilization surveys show that it is not likely to ever be needed by hams.

Initially free, IPv4 Internet addresses are now highly valuable, and there is an international marketplace in which to sell them. ARDC has sold some of its unused and unneeded address space, but retains a more than ample supply of IPv4 addresses for current and future use by the many Amateur Radio operators worldwide. The sale amounts to some millions of dollars, which will be used in the furtherance of ARDC’s continuing public benefit purpose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.