DB0DAM DMR-Relais

Gleichwellenbetrieb

Der Gleichwellentest DB0DOS – DB0DAM wurde am 30.10.2014 wegen zu hoher Laufzeiten im HamNet unterbrochen. Die Relais befinden sich wieder auf ihren Frequenzen:

DB0DAM: 439,8625 -9,4 MHz

DB0DOS: 439.8750  -9,4 MHz

Seit heute, 25.10.2014, gg. 17.00 Uhr, arbeiten die DMR-Relais DB0DOS und DB0DAM gemeinsam auf der QRG von DB0DOS, 439.875 – 9.4 MHz im sogen. „Gleichwellenbetrieb“. Die Relais sind ca. 40 km voneinander entfernt und per HamNet miteinander verbunden. Beide Relais sind mit dem Master „DL-Niedersachsen“, der bei DB0DOS installiert ist, verbunden, der mit der Software von Torsten, DG1HT, diesen Test erst möglich macht. Durch den Gleichwellenbetrieb soll getestet werden, ob z.B. Versorgungs- lücken von DB0DOS im Bereich des Teutoburger Waldes und des Wiehengebirges geschlossen werden können. Durch die Nutzung einer Frequenz durch 2 Relais mit jeweils recht großen Versorgungsbereichen ist es möglich, mobil vom Ruhrgebiet bis Bremen und von der NL-Grenze bis etwa Hannover ohne Wechsel der Frequenz QSO fahren zu können. Erste QSO sind erfolgreich gelaufen. Wir bitten um zahlreiche Versuche und Rapporte ob dieses Möglich ist.

Aktueller Stand

Die beantragte DMR- Genehmigung für DB0DAM ist eingegangen. Das DMR Relais Damme ist seit dem 4.9.2014 in Betrieb.

Planung und Idee

DMR ist ein aus dem Betriebsfunk stammender Standard, der sich seit kurzem auch im Amateurfunk wachsender Beliebtheit erfreut. Bei DB0DOS ist er bereits seit 2013 in Betrieb. Auf den Frequenzen 439,86250 MHz TX und RX 430,46250 MHz wird das neue DMR-Relais demnächst auch in Damme QRV sein.

Neben dem DMR-Funkgerät sind nun noch zahlreiche Baugruppen allein für die Antennenanlage zu bearbeiten. Da DB0DAM am Standort schon jetzt mit max. 4 Antennen ausgerüstet ist, wird ein anderes Konzept notwendig. Da wir einen, für den Amateurfunkbereich umgebauten 70cm Powerkombiner haben und auch ein Kombiner für den Empfangspfad zur Verfügung steht, können wir dann mit einer Antenne alle drei Relaisstellen versorgen. Das sind FM-, D-STAR- und DMR-Relais. Alle Relaissender werden über Zirkulatoren von einander entkoppelt. Für alle Empfänger wird damit eine geringfügige Verstärkung herausspringen. Es ist dann noch eine Duplexweiche für das Unterband ( RX ) und Oberband ( TX ) nötig.

Hier ein Blick in den DMR Repeater von Hytera
Hier ein Blick in den DMR Repeater von Hytera

Mit den beiden DMR-Relaisstellen DB0DOS und DB0DAM gibt es dann eine bestmögliche Versorgung entlang der BAB A1, von Münster bis Oldenburg. Wenn alles funktioniert, können User ohne umschalten zu müssen, durchgehend funken.

 

Hier einige interessante Links zum Thema DMR:

DMR Info

NET User DB0DAM

DMR Reflctor

ham DMR

Repeaterstatus DL

Repeaterstaus Nord

Gruppenstatus

 

Für einen modernen Amateurfunk